Warenkorb

 

Mit dem Schatzkästchen werden Sie zum Schatzgräber.

 

 

Das Schatzkästchen
Glaubenssätze spürbar machen

Die grundlegende Wirksamkeit des Schatzkästchens erklärt sich dadurch, dass Klötzchen mit Informationen „aufgeladen“ werden können. Glaubenssätzen, Ressourcen und stimmige Entscheidungen können gefühlt und somit schnell vom Klienten wahrgenommen und integriert werden.

Das Schatzkästchen können Sie als alleiniges Werkzeug verwenden oder die "aufgeladenen" Klötzchen in eine Aufstellung integrieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie das Schatzkästchen funktioniert erkläre ich Ihnen am folgenden Fallbeispiel:

In der Arbeit mit einem Klienten stellte sich heraus, dass er große Probleme damit hat, sich den schönen Dingen des Lebens zu widmen, weil es im Haus immer noch etwas zu tun gab. Entweder die Reparatur eines undichten Fensters oder einfach die Bügelwäsche oder der Abwasch, die noch nicht erledigt waren.


Er erzählte, dass es in seiner Kindheit einen wichtigen Grundsatz seiner Eltern gab: „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.“ Für ihn wurde daraus der Glaubenssatz: „Erst wenn alles fertig ist, darf ich gehen“. Er meinte mit Gehen, ins Leben gehen bzw. schöne Dinge im Leben erleben dürfen. Dieser Satz führte zu einer so großen inneren Zerrissenheit, dass er gar nichts mehr hinbekam. Die Arbeit türmte sich und er wurde immer frustrierter.

Hier konnte ich das Schatzkästchen® sehr gut einsetzen. Ich ließ ihn für diesen Glaubenssatz intuitiv ein Klötzchen aus dem Schatzkästchen wählen. Er nahm das rote mit der Aussage, dass sich das Thema schon so wund anfühlen würde.
Ich ließ ihn das Klötzchen mit beiden Händen umschließen und fragte ihn, wie sich der Satz „Erst wenn alles fertig ist, darf ich gehen“ in seinen Händen anfühlt. Es sagte, er fühlt einen starken Druck in seinem Brustkorb, so, als würde es in ihm explodieren wollen. Ich ließ ihn das Klötzchen wieder aus der Hand legen und er war sichtlich bewegt von seinen Reaktionen.

In der weiteren therapeutischen Arbeit entwickelte ich mit ihm einen neuen, positiven Glaubenssatz. Dieser lautete: „Arbeit und Vergnügen dürfen in einem guten Gleichgewicht sein.“ Für diesen Glaubenssatz suchte er sich das gelbe Klötzchen aus. Ich ließ es ihn wieder in die Hand nehmen und er atmete erst mal richtig tief durch und sagte, dass es sich damit schon viel leichter anfühlt. Als Anker gab ich ihm das gelbe Klötzchen mit nach Hause.

In den nachfolgenden Sitzungen berichtete er, dass es ihm immer besser gelänge, ein besseres Gleichgewicht zwischen Arbeit und seinem Vergnügen zu finden. Das Klötzchen trage er immer bei sich und aufgrund dessen gelinge es ihm auch, in der Stadt spontan mal einen Kaffee zu trinken.

 

 

Schatzkästchen HändeNoch mal als Kurzanleitung zusammengefasst:

 

1. Schritt - den alten Glaubenssatz spürbar machen

Gehen Sie mit dem Klienten in sein Problem. Gehen Sie ruhig tief hinein, Ihr Gefühl wird Ihnen sagen, wann es reicht.

Ihr Klient wählt intuitiv ein Klötzchen aus, welches seinen negativen Glaubenssatz repräsentiert. Dieses nimmt er in die Hand und er kann Emotionen und Körperreaktionen, die mit diesem Glaubenssatz verbunden sind, deutlich wahrnehmen.

 

 

 

 

Klötzchen als Anker2. Schritt - Heben des Schatzes

Legen Sie viel Sorgfalt in die Erarbeitung eines möglichen Lösungssatzes. Umso besser wird hinterher das Ergebnis sein.

Wiederum wählt Ihr Klient ein Klötzchen, das nun den Lösungssatz repräsentiert, aus. Er nimmt es in die Hand und hier kann er ebenso die Kraft des neuen Glaubenssatzes deutlich spüren.

In diesem Moment passieren drei sehr wichtige Dinge:

1. Der Klient fühlt eine mögliche Lösung.
2. Er spürt den Unterschied zum ursprünglichen negativen Gefühl
3. Er ist selber auf die Lösung gekommen.

 

 

Dieser Moment spart Ihnen mindestens eine Therapiestunde, wenn nicht sogar mehr. Dieses Erlebnis kann Ihren Klienten währen der gesamten Therapie begleiten. Sie können immer wieder darauf Bezug nehmen und fragen, wie sich das Klötzchen jetzt anfühlt und was sich verändert hat.

Tipp:

Zur Erinnerung  geben Sie Ihrem Klienten sein Lösungsklötzchen als Anker und ständigen Begleiter mit.
Deswegen empfehle ich Ihnen die Version mit dem zusätzlichen Satz Klötzchen. Sie können somit Ihr Set immer wieder auffüllen.

 

 

 

 

 

Schatzkästchen Anwendung

Integration in eine Familienaufstellung

Stellen Sie sich vor, welche kraftvolle Wirkung es haben kann, wenn Sie Klötzchen mit Lösungssätzen in eine Familienaufstellung integrieren.

Damit eröffnen sich Ihnen in der Arbeit mit dem Familienbett ganz neue Dimensionen.

 

Das Schatzkästchen können Sie auch sehr gut einsetzen, wenn Entscheidungen zu treffen sind. Dabei lassen Sie Ihren Klienten für jede Entscheidungsmöglichkeit ein Klötzchen auswählen.

 

 

 

 

 

Arbeitsanleitung Schatzkästchen

Ausführliche Arbeitsanleitung

Dies und noch viele weitere Anwendungsbeispiele werden in einer ausführlichen Arbeitsanleitung beschrieben.
Anhand vieler Praxisbeispiele mit zahlreichen farbigen Fotos erfahren Sie, wie Sie das Schatzkästchen erfolgreich einsetzen können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt werden Sie sich noch sagen, dass ja alles ganz schön ist aber warum muss das Schatzkästchen so viel kosten?

Dazu erzähle ich Ihnen eine interessante Geschichte:

Die Klötzchen habe ich bei der Lebenshilfe in Bebra bestellt und als der Liefertermin erreicht war, hat es danach immer noch acht Wochen gedauert, bis ich die Klötzchen endlich in der Hand halten durfte. Und das hat einen besonderen Grund:

Für die Lackiererei ist ein Mensch mit Hilfebedarf zuständig und dieser hat so lange in liebevoller Kleinarbeit Muster lackiert bis der Farbton und die Oberfläche genau seinen Vorstellungen entsprach. Sie können sich nicht vorstellen wie stolz er war, als ich die Klötzchen bei ihm abgeholt habe.

Bei einer Massenproduktion wäre dies undenkbar.

Sie spüren die liebevolle Arbeit, die in diesen Produkten steckt. Es ist so, als wenn jemand ein leckeres Essen für Sie kocht. Da spüren Sie auch, wenn es mit Liebe gekocht wurde.

Ihr Stefan Putz
Systemischer Therapeut und Inhaber von Systemo

 

 

 

Bestellen Sie unseren Newsletter